Verantwortung

Kabana schafft einen Mehrwert für die Gemeinschaft und die Umwelt und ist sich ihrer ökologischen und sozialen Verantwortung bewusst.

Soziale Verantwortung

Faire Bezahlung

Wir fühlen uns dazu verpflichtet unseren Angestellten existenzsichernde, gerechte Löhne zu zahlen und stellen sicher, dass auch unsere Geschäftspartner, innerhalb der Produktions- und Lieferkette, diesem Grundsatz folgen. Derzeit beträgt der monatliche Arbeitslohn bei Kabana 4000 Birr. Das Vierfache, des durchschnittlichen Monatsgehalts in Äthiopien von 1000 Birr, wie im August 2020 dokumentiert wurde.

Bildung

In Kooperation mit dem staatlichen TVET College bieten wir Ausbildungsmöglichkeiten in handwerklichen und kaufmännischen Bereichen an. Darüber hinaus ermöglichen wir kostenlose Schulungen in Soft Skills wie Selbstvertrauen, Verwirklichung von Zielen und Führung. 

Dieses Wissen in Verbindung mit unserer Motivation, Unterstützung und Förderung hat bereits ehemalige Mitarbeiter*innen dazu inspiriert, ihr eigenes Unternehmen zu gründen und weitere Arbeitsplätze zu schaffen.

Empowerment von Frauen

Die meisten Familien in Äthiopien werden von Männern dominiert, und Söhne erhalten mehr Chancen als Töchter.
Um dieser Chancenungleichheit zwischen den Geschlechtern entgegenzuwirken und Frauen zu fördern, ergreifen wir gezielte Maßnahmen:

  • Wir stellen mehr Frauen ein, vor allem junge Frauen, die sich in schwierigen Lebensverhältnissen befinden. Ein Großteil kommt beispielsweise aus Notunterkünften und Flüchtlingslagern.
  • Wir zahlen überdurchschnittlich hohe Löhne, damit auch junge Mitarbeiter*innen ihre Familien unterstützen können.
  • Wir setzen wichtige Konzepte um, die es Frauen ermöglichen, ihr volles Potenzial zu erreichen, wie z. B.: berufliche Entwicklung und Mutterschaftsurlaub. Darüber hinaus haben wir eine Kindertagesstätte für Mütter mit kleinen Kindern geschaffen, die zu Hause keine Möglichkeit der Betreuung haben.

Gleiche Chancen für Alle

Wir stellen bewusst viele Mitarbeiter*innen aus Notunterkünften und Flüchtlingslagern ein, um sie in die Gesellschaft zu resozialisieren und sie zu befähigen, ein würdevolles, selbstbestimmtes Leben zu führen.

80 % unserer Mitarbeiter*innen sind Frauen. Viele von ihnen sind alleinerziehende Mütter, die aufgrund von häuslicher Gewalt vor ihren Partnern geflohen sind. 

Niemand wird zur Arbeit gezwungen. Kabana beteiligt sich nicht an der Nutzung von Zwangsarbeit durch Häftlinge und stellt nur Bewerber ein, die älter als 19 Jahre sind.

Wir fördern eine Kultur der Vielfalt, die unabhängig von Religion, politischer Zugehörigkeit, Nationalität, sozialer Herkunft, Defiziten oder Behinderungen gleiche Chancen bietet. Unsere Mitarbeiter kommen aus verschiedenen Teilen des Landes und repräsentieren die bunte Vielfalt Äthiopiens.

Inklusion von Menschen mit Behinderung

Wir bieten auch Beschäftigungsmöglichkeiten für Frauen mit Behinderung, die derzeit in der Schneiderei arbeiten können.

Mitgliedschaft in Gewerkschaften

Kabana respektiert das Recht ihrer Mitarbeiter*innen, Gewerkschaften zu gründen und Tarifverhandlungen zu führen. Unsere Mitarbeiter*innen haben einen Betriebsrat gegründet, der von unserer Geschäftsführung voll und ganz unterstützt wird und die Interessen und Rechte der Arbeitnehmer*innen gewissenhaft vertritt.

Soziale Auswirkung

Die meisten unserer 130 Mitarbeiter*innen verwenden ihr verdientes Geld, um ihre Familien zu unterstützen; daher hat unsere Vergütung einen direkten Einfluss auf das Leben von etwa 300 Menschen. Wenn wir nun alle Arbeitnehmer*innen in der Produktions- und Lieferkette einbeziehen tragen wir zu der finanziellen Existenzsicherung von mehr als 2000 Menschen bei.

Verantwortung

Unsere handgefertigten Produkte werden umweltschonend produziert und
halten ein Leben lang.

Ökologische Verantwortung

Material

Nahezu 92 % unserer Rohstoffe werden lokal in Äthiopien bezogen. Das Leder von Schafen und Ziegen und die Textilien beschaffen wir aus einem Umkreis von 100 Kilometern. Die restlichen 8 % der Rohstoffe, einschließlich Reißverschlüsse, Schnallen und Zubehörteile, werden aus Ägypten, den USA und Taiwan importiert.

 

Wir erwarten von unseren Geschäftspartnern dasselbe Maß an sozialer und ökologischer Verantwortung, dem wir auch selbst gerecht werden müssen und sind bei der Auswahl unserer Zulieferer dementsprechend anspruchsvoll. Die Lieferanten unseres Leders halten ihr Vieh biologisch und verwerten das ganze Tier. Die Häute werden an die Gerbereien geliefert und die lokalen Metzger verarbeiten das Fleisch. Für die Farben verwenden wir ausschließlich organisches Material.

Unser hochwertiges Leder ist nachhaltig und hat kein synthetisches Finish. Die Gerbung erfolgt ohne den Einsatz von schädlichen Chemikalien und die Abfälle werden recycelt. 

Recycling

Schon seit Beginn der Produktion fokussieren wir uns auf die Reduzierung unseres Abfallaufkommens und konnten mit der Aufwertung von Restbeständen einen erheblichen Anteil wiederverwerten.

Weitere Bemühungen

Zusätzlich zu diesen Aktionen bietet Kabana Workshops zur Abfallreduzierung im Haushalt und nachhaltigen Konsum an und beteiligt sich am Regreening-Ethiopia Projekt von Premierminister Abiy Ahmed, das in ganz Äthiopien Bäume pflanzt, um die Rodungen großer Waldflächen in den vergangenen Jahrzehnten zu kompensieren.